13. Kundgebung der Befürworter – 02.12.2010, 19.30 Uhr, Kleiner Schloßplatz, Stuttgart-Mitte

Die 13. Kundgebung der Befürworter findet am 02.12.2010 um 19.30 Uhr auf dem Kleinen Schlossplatz im Herzen Stuttgarts statt. Als Redner haben Dr. Volker Kefer, Vorstand Technik, Systemverbund, Dienstleistungen und Infrastruktur der Deutschen Bahn AG und die Bürgermeisterin für Sport und Kultur der Stadt Stuttgart Dr. Susanne Eisenmann zugesagt. Ergänzt werden Sie durch Christian List und Steffen Kauder. Durch die Beiträge führt Johannes Bräuchle.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laufen für Stuttgart veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu 13. Kundgebung der Befürworter – 02.12.2010, 19.30 Uhr, Kleiner Schloßplatz, Stuttgart-Mitte

  1. Markus schreibt:

    Das wird meine erste Donnerstagsdemo sein!

    • Markus Wesner schreibt:

      Hallo Markus,

      na dann willkommen, wir freuen uns auf jeden Neuen, der für die gute Sache ist 🙂

      Grüße
      Markus

  2. Peace schreibt:

    Ich freu mich schon!

  3. Simon schreibt:

    Wird bestimmt interessant. Der Kefer hat bei den Schlichtungsgesprächen einen guten Eindruck hinterlassen. Für meinen Geschmack hätte er hin und wieder zwar etwas entschiedener sein können (ich fand, er hat es der Gegenseite gelegentlich fast etwas zu einfach gemacht, rhetorisch gesehen), aber letzten Endes war seine ruhige Art wohl genau richtig.

    S.

    • Kurt Berber schreibt:

      Oh ja, das seh ich auch so. Brilliant in den Argumenten, aber vollkommen unaufgeregt. Das macht eigentliche Überlegenheit aus. Die kommt aber bei gewissen Leuten leider nicht an… Eigentlich erstaunlich, dass er so ruhig bleiben kann.

    • joecool schreibt:

      Herrn Dr. Kefer sei Dank!. Für Stuttgart 21 reichen besonnen vorgetragene Argumente aus. Die Gegner mussten in die Trick-Kiste der billigen Polemik greifen um S21 zu diskreditieren. Es ist ihnen trotzdem nicht gelungen.
      Am meisten haben mich die auf Angst basierenden Scheinargumennde von Dr. Siereig erzürnt. Auch die Unterstellung von Peter Conradi gegenüber Prof. Dr. Wittke waren nahen an der Verleumdung.
      Zum Glück hat es der alte Haudegen Wittke den jungen Spritzern Sierig und Palmer gezeigt! Gut so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s